Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Der Botschafter und die einzelnen Arbeitsgebiete der Vertretung

29.05.2018 - Artikel

Botschafter

Der Botschafter ist der höchste Repräsentant der Bundesrepublik Deutschland in Estland. Er vertritt die deutschen Interessen und pflegt die deutsch-estnischen Beziehungen durch Kontakte zu den höchsten Repräsentanten der Regierung, des Parlaments und der Parteien, zur Kultur-, Wirtschafts- und Wissenschaftswelt sowie zu Vertretern der Zivilgesellschaft.

Christoph Eichhorn ist seit September 2015 Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Estland.


Politik

Auch nach dem Beitritt Estlands zu EU und NATO  bleibt es Arbeitsschwerpunkt der Botschaft Tallinn, die politischen, wirtschaftlichen und kulturellen  Beziehungen zwischen Estland und Deutschland aktiv zu fördern und konstruktiv zu begleiten. Es gehört zu den zentralen Aufgaben der Vertretung, die politische Entwicklung in Estland zu beobachten und hierüber mit deutschen und estnischen Entscheidungsträgern in den Dialog zu treten. Hierfür sind gute persönliche und vertrauensvolle Kontakte zwischen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Botschaft und ihren Gesprächspartnern auf estnischer Seite unerlässlich.

Die bilateralen Beziehungen zwischen Estland und der Bundesrepublik Deutschland sind traditionell eng und freundschaftlich. Dies beweist nicht zuletzt eine große Zahl hochrangiger offizieller Besuche auf der Ebene von Bund, Ländern und Gemeinden,  an deren Vermittlung und Vorbereitung die Botschaft unmittelbar mitwirkt.

Kontakte zu diplomatischen Vertretungen anderer Staaten, insbesondere die gegenseitige Information und Abstimmung mit den hier vertretenen EU-Partnern, sind ebenso wie Menschenrechtsfragen ein wichtiger Teil der täglichen Arbeit und für die politische Meinungsbildung unverzichtbar.

Ihr Ansprechpartner ist:

Christoph Eichhorn, Botschafter und Leiter des Politikreferats


Wirtschaft

Das Wirtschaftsreferat der Botschaft unterstützt, fördert und pflegt die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Estland und Deutschland. Dabei arbeitet die Botschaft eng zusammen mit der Deutsch-Baltischen Handelskammer, anderen Institutionen der deutschen Außenwirtschaft und den Vertretern der deutschen Wirtschaft in Estland. Soweit möglich, unterstützt die Botschaft die in Tallinn vertretenen Büros der Bundesländer sowie Repräsentanten der deutschen Wirtschaft und ihre Institutionen durch die Vermittlung politischer Kontakte.

Ihr Ansprechpartner ist:

Botschaftsrat Reinhard Wiemer, Ständiger Vertreter und Leiter des Wirtschaftsreferats


Rechts- und Konsularwesen

Das Rechts- und Konsularreferat der Botschaft gewährt deutschen Staatsangehörigen Rat und Beistand. Das Konsulargesetz und die Rechtsordnungen Deutschlands und Estlands bilden dabei die rechtliche Grundlage und den Rahmen für die praktische Tätigkeit der Vertretung. Die Ausstellung von Reisepässen und Passersatzpapieren, die Vornahme von Beurkundungen und Beglaubigungen, die Entgegennahme von Anzeigen in Personenstandsangelegenheiten oder auch die Beratung von hilfsbedürftigen Deutschen sind nur einige Beispiele für die umfangreiche Tätigkeit auf diesem Gebiet. Dabei ist allerdings wichtig zu wissen,  dass die Botschaft Reisebüros, Automobilklubs, Dolmetscher, Übersetzer, Rechtsanwälte, Notare, Banken u. ä. nicht ersetzen kann. Auch estnische Staatsangehörige sowie Bürger von Drittstaaten, die in Estland ihren ständigen Aufenthalt haben, können eine Reihe von Dienstleistungen des Rechts- und Konsularreferats in Anspruch nehmen. Dies gilt insbesondere für die Ausstellung von Visa sowie für Beurkundungen und Beglaubigungen.

Ihr Ansprechpartner ist:

Legationsrat Clemens Hellemeier, Leiter des Rechts- und Konsularreferats


Kultur

Die kulturelle Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Estland stellt  einen weiteren Arbeitsschwerpunkt der Botschaft dar.

Das Kulturreferat koordiniert und unterstützt die in Estland tätigen deutschen Kultur- und Bildungseinrichtungen, insbesondere  das Goethe-Institut (GI) Tallinn, die beiden Deutschen Kulturinstitute (DKI) Tallinn und Tartu, den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD), die Deutschsprachige Abteilung des Tallinna Saksa Gümnaasium sowie den Fachberater Deutsch der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA). Es wirkt bei der Vorbereitung und Durchführung von Besuchsreisen im Kultur- und Bildungsbereich mit. Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung der deutschen Sprache. Weitere Arbeitsbereiche sind der akademische Austausch, der Jugendaustausch, Städtepartnerschaften und die Beziehungen zu den Kirchen. Darüber hinaus beobachtet das Kulturreferat die estnische Politik in den genannten Bereichen und unterhält enge Kontakte zu estnischen Bildungsinstitutionen sowie einer Vielzahl weiterer kultureller Einrichtungen.

Ihr Ansprechpartner ist:

Legationsrat Clemens Hellemeier, Leiter des Kulturreferats


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Pressereferent ist Sprecher der Botschaft. Er pflegt den Kontakt zu den estnischen Medien und den in Estland akkreditierten Journalisten. Er informiert die Medien über die Politik der Bundesregierung und über deutschlandbezogene Themen im Allgemeinen.

Ihr Ansprechpartner ist:

Legationsrat Clemens Hellemeier, Leiter des Referats Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Resilienz und strategische Kommunikation

In einer Gemeinsamen Erklärung der damaligen Außenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier und Keit Pentus-Rosimannus vom 17. April 2015 haben Deutschland und Estland vereinbart, im Bereich der „Medien und Kommunikation“ und bei der „Stärkung der Zivilgesellschaft“ zukünftig noch enger zusammenzuarbeiten. Den Wortlaut der Gemeinsamen Erklärung können Sie hier abrufen. Ähnliche Erklärungen wurden mit den baltischen Nachbarstaaten Lettland und Litauen unterzeichnet.

Zur Umsetzung der Ziele wurde an der Botschaft Tallinn eine zusätzliche Arbeitseinheit eingerichtet. Der Regionalreferent für Resilienz und Strategische Kommunikation steuert – gemeinsam mit den Kollegen an den Botschaften Tallinn, Riga und Wilna – die Projektarbeit in Estland, Lettland und Litauen.

Ihr Ansprechpartner ist:

Legationsrat Dr. Dennis-Jonathan Mann, Regionalreferent für Resilienz und Strategische Kommunikation


Verwaltung

Die Verwaltung ist für die Organisation und den Ablauf des inneren Dienstes der Botschaft verantwortlich. Sie regelt den zweckmäßigen und wirtschaftlichen Ablauf des Dienstbetriebs sowie den Personaleinsatz und verwaltet das Budget sowie die Liegenschaften der Vertretung.

Ihr Ansprechpartner ist:

Kanzler Hartwig Hars


Militärattachéstab

Der Militärattachéstab befasst sich mit militärpolitischen und wehrtechnischen Fragen.

Ihr Ansprechpartner ist:

FKpt Harald N. Krempchen (Dienstsitz Helsinki)