Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pass und Ausweise

Reisepass, Kompass u.a. Gegenstände auf einer Landkarte

Reisepass, © Colourbox.com

01.09.2021 - Artikel

Allgemeine Hinweise

Europapässe (biometrische Reisepässe) können wegen Abnahme der Fingerabdrücke nur persönlich beantragt werden. Eine Verlängerung von Pässen ist nicht mehr möglich. Der Druck der Pässe erfolgt bei der Bundesdruckerei in Berlin. Bitte rechnen Sie mit einer Bearbeitungsdauer von ca. 3-5 Wochen. Den bestehenden Pass können Sie während der Bearbeitungszeit behalten. Die Gültigkeitsdauer des Passes beträgt für Antragsteller unter 24 Jahren 6 Jahre, ansonsten 10 Jahre.

Passantragsteller müssen persönlich vorsprechen. Für minderjährige Passantragsteller müssen beide sorgeberechtigte Eltern in der Regel vorsprechen, ist ein Elternteil verhindert, muss eine beglaubigte Vollmacht des anderen, sorgeberechtigten Elternteils vorgelegt werden.

Wenn Sie noch in Deutschland gemeldet sind, müssen Sie sich zur Beantragung Ihres Reisepasses an die für Ihren Wohnort zuständige Passbehörde in Deutschland wenden. Die Auslandsvertretung ist in diesem Fall nicht zuständig und kann daher nur in Ausnahmefällen für Sie tätig werden.

Bitte beachten Sie, dass bei der Beantragung von Pässen ggf. Vorfragen zu klären sind. Diese beinhalten neben der Frage der Staatsangehörigkeit auch Fragen des Namensrechts. Dies betrifft z.B. Erstanträgen von Kindern, Neugeborene, Verheiratete. Bitte nehmen Sie daher vor einer Terminvereinbarung Kontakt mit der Botschaft auf.

Informationen zu Pässen und Personalausweisen
Merkblatt zur Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen PDF / 551 KB

Fotomustertafel PDF / 1 MB

Reisepass

Alle relevanten Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt  für die Beantragung eines Reisepasses.

Merkblatt über die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen PDF / 691 KB

Antrag Erwachsene deutsch-englisch PDF / 135 KB

Passantrag Kinder PDF / 589 KB

Antrag Minderjährige deutsch-englisch PDF / 147 KB

Personalausweis

Alle relevanten Informationen entnehmen Sie bitte dem Merkblatt  für die Beantragung eines Personalausweises.

Seit Januar 2013 bieten viele deutsche Auslandsvertretungen die Dienste einer Personalausweisbehörde an. Das bedeutet, dass Deutsche ohne Wohnsitz im Inland an der für sie zuständigen Auslandsvertretung Personalausweise neu beantragen, ändern oder als verloren melden können. Sie können auch die elektronischen Zusatzfunktionen des Personalausweises aktivieren lassen oder die persönliche PIN ändern.

Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise:

Gebühren

Für Personalausweisanträge werden die Gebühren erhoben, die auch für das Inland gesetzlich festgelegt sind, zuzüglich eines ebenfalls gesetzlich festgelegten Auslandszuschlags. So kostet z.B. die Neubeantragung eines Personalausweises für Antragsteller/innen über 24 Jahre 67 Euro (Grundgebühr 37 Euro zuzüglich 30 Euro Auslandszuschlag), unter 24 Jahren 52,80 Euro (Grundgebühr 22,80 Euro zuzüglich 30 Euro Auslandszuschlag).

Info

Weiterführende Informationen zum elektronischen Personalausweis und dessen elektronischen Zusatzfunktionen finden Sie unter www.personalausweisportal.de und www.bmi.bund.de dort unter Menü – Themen - Moderne Verwaltung – Pässe und Ausweise.

Merkblatt über die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen PDF / 691 KB

Antrag Erwachsene deutsch-englisch PDF / 135 KB

Passantrag Kinder PDF / 589 KB

Antrag Minderjährige deutsch-englisch PDF / 147 KB

nach oben